Katalog-Onlinesuche:

 

Antiquariat Andreas Moser e.U.

• Helferstorferstrasse 3, 1010 Wien, AT • Tel.: +43 (0)1 535 53 17 • office@antiquariat-moser.at
 
 

Online Katalog!

Werte Kunden und Geschäftspartner,
Wir haben vom 23.2. – 3.3.2019 geschlossen.

Online Bestellungen werden anschließend umgehend bearbeitet.
Mit freundlichen Grüßen, Andreas Moser
ACHTUNG: die meisten Bücher befinden sich nicht bei uns im Haus. Falls Sie einen Titel besichtigen wollen, bitte rufen Sie uns vorher an (01-535 53 17), oder schicken uns ein E-Mail. Danke.

Alte Drucke

Boccaccio, Giovanni:

Ameto.
Florenz, Philippo di Giunta, 1521. 94 (recte 102) num. Bll., 1 w. Bl., 1 Bl. Mit Holzschnitt-Druckermarke a.d. letzten Blatt. Kl. 8°. Späterer Pgmt.bd. mit Rsch. (um 1900).
(Katnr: 38510)


IA 120, 197. - Adams B 2125. - STC 108. - Brunet I, 992. - Ebert 2502. - Erste Giunta-Ausgabe. - Mit dem Druckfehler "Boccacio" auf dem Titelblatt, der in den späteren Drucken korrigiert wurde (genaue Beschreibung der beiden Varianten bei Brunet und Ebert). - Schriftzug von alter Hand a.d. Vorsatzblatt, Titelblatt mit fachmännisch unterlegten Eckabriss a.d. rechten oberen Ecke (Buchstabenverlust ergänzt), Blatt 2 am Rand unterlegt, stellenweise etwas gebräunt, Blatt 31 und 32 mit winzigem Löchlein an der oberen Ecke, Ecken leicht bestoßen.

€ 900


Bestellen    Zurück zum Index    Seite drucken

Zusätzlich zum Kaufpreis verrechnen wir die Portospesen nach den Tarifen der Österr. Post AG.

Eber, Paul:

Calendarium historicum conscriptum. Et recens anté obitum ab eodem recognitum, & denuo plurimarum rerum memorabilium accessione auctum & locupletatum.
Wittenberg, Crato, 1579. 10 Bll., 413 SS., 26 Bll. Mit Holzschnitt-Druckermarke a.d. Titelblatt. Blindgepr. Schweinlederband d.Zt. auf 4 Bünde.
(Katnr: 32963)


VD 16, E 21. - Zinner 2884. - Adams E 11. - Seit 1550 vielfach neu aufgelegt. Mit Textbeiträgen von J. Stigel und J. Camerarius. - Mit mehreren zeitgenössischen Eintragungen von alter Hand auf den zahlreich zwischengebundenen Leerblättern (je Baltt ca. 1-2 Leerseiten eingebunden). - Durchgehend gebräunt, am Beginn und Schluß im Bug und am oberen Rand durchgehend wasserfleckig, vereinzelte Wurmspuren am inneren Einbanddeckel, Ecken bestoßen, oberes Kapital ca. 3 cm eingerissen, Rücken etwas nachgedunkelt. Der eigentlich sehr schöne Einband monogrammiert und datiert: E T S S - 1593, sowie mit 2 blindgeprägten Platten.

€ 800


Bestellen    Zurück zum Index    Seite drucken

Zusätzlich zum Kaufpreis verrechnen wir die Portospesen nach den Tarifen der Österr. Post AG.

Kirchmair, (Kirchmeyer) Thomas:

Das Päpstisch Reych. Ist ein Buch lustig zu lesen allen so die warheit lieb haben, Darin der Babst mit seinen gelidern, leben, glauben, Gottsdienst, gebreuchen und Ceremonien, so vil möglich, warhafftig und auffs kürtzeste beschrieben, getheilt in vier Bücher, durch Thomam Kirchmair. (Aus dem Lateinischen übersetzt von Burchard Waldis).
(Strassburg, Paul und Philipp Köpfel), 1555. 168 nnum. Bll. Mit kleinem Holzschnitt a.d. Titelblatt. Blindgeprägter Schweinslederband d.Zt. über Holzdeckeln mit 2 Schließen.
(Katnr: 42726)


ADB XXIII, 245. - Goedeke II, 453, 14. - VD 16 K 987. - Sehr seltene erste deutsche Ausgabe. - Thomas Kirchmeyer, der sich nach damaligen Brauch auch Naogeorgus sowie Kirchmair, Kichbauer etc. nannte, war der leidenschaftlichste Pamphletist des Luthertums. Mit seinen religiösen Tendenzdramen und polemischen Dichtungen erlangte er europäische Berühmtheit. "Durch ein überwallendes Temprament stetem Friedensdienst entzogen (ADB), entwickelte Kirchmeyer auch dogmatisch abweichende Auffassungen, so dass das Luthertum selbst sich schließlich von einem so jähen Kämpen abwandte. Kirchmeyer dagegen behielt eine unwandelbare Begeisterung für die Person und das Werk Luthers, gepaart mit einem unversieglichen Hass auf das Papsttum. In dem satirischen Zerrbild von "Regnum papisticum" behandelt er den Ursprung des Papsttums, das üppige Leben des hohen Klerus, den niederen Klerus, die Kurtisanen und Mönche, die Auswüchse der Werkgerechtigkeit etc. Die in lateinischen Hexametern abgefasste Originalausgabe erschien zuerst 1553 und wurde auch ins Englische übersetzt. Die deutsche Reimübersetzung besorgte Burchard Waldis im Auftrag des Landgrafen Philipp von Hessen. - Besitzvermerk von alter Hand a.d. Vorsatz, durchgehend leicht stock- oder etwas wasserfleckig, Ecken leicht bestoßen, Einband altersgemäß etwas fleckig, bei diesem Exemplar sind die Blätter M1 und Ee3 raffiniert durch Kopien auf alten Papier ersetzt, es könnten auch das Titel- und Schlußblatt eine Kopie sein(?).

€ 880


Bestellen    Zurück zum Index    Seite drucken

Zusätzlich zum Kaufpreis verrechnen wir die Portospesen nach den Tarifen der Österr. Post AG.

Nigrinus, Georg:

Papistische Inquisition und gulde Flüs der Römischen Kirchen. Das ist: Historia und ankunfft der Römischen Kirchen, und sonderlich vom Antichristioschen wesen, inn siben Bücher verfaßt, nach anweisung der geheimen, und doch außgetruckten zahl inn der Offenbarung Johannis, Darinn aller Römischen Bischoffen,.....
o.O (Straßburg) und o.V. (B. Jobin), 1589. 40 Bll., 740 SS., 18 Bll. Mit 30 großen Portraitholzschnitten von Tobias Stimmer im Text. Folio. Blindgepr. Schwqeinslederband d.Zt. über Holzdeckelauf 5 Bünde.
(Katnr: 44512)


VD 16, S. 4646. - Zweite Ausgabe (EA 1582) der bissigen Papsthistorie aus der Feder "eines der gröbesten Polemiker des Jahrhunderts" (Goedeke). Die schönen Apostel- und Papstbildnisse Stimmers nach Onuphrius Panvinius u. a. sind von figürlichen, allegorischen und ornamentalen Bordüren umgeben und erschienen erstmals 1573 (ebenfalls bei Jobin). - Stärker gebräunt und gelegentlich leicht wasserrandig; zu Beginn und gegen Ende stärker fleckig und teils im Rand restauriert. Titel mit kl. Randläsuren. Der blindgepr. Einband (Bogenfries- und Tugendenrollen) berieben und fleckig; unter Verwendung des originalen Materials neu aufgebunden; Vorsätze erneuert.

€ 850


Bestellen    Zurück zum Index    Seite drucken

Zusätzlich zum Kaufpreis verrechnen wir die Portospesen nach den Tarifen der Österr. Post AG.

Casmann, Otto:

Angelographia seu commentationum disceptationum que physicarum prodromus problematicus, de angelis creatis spiritibus a coporum consortio abiunctis. 2 Teile in 1 Band.
Frankfurt, Plathenius, 1597. 8 Bll., 672 (recte 670) SS. Mit kleiner Druckermarke a.d. Titelblatt. In-8°. Blindgeprägter Schweinslederband d.Zt.
(Katnr: 45759)


Vorgebunden: Peucer, C.: Commentarius de praecipuis divinationum generibus. Mit 2 Diagrammen im Text (es fehlen 2 Falttabellen) und wiederholter Druckermarke. Frankfurt, Wechel Erben, Marne & Aubry, 1593. 16 Bll., 738 SS., 26 Bll., 1 Bl (Druckermarke). - Zu I.: VD 16, C 1363. - IA. 133.075. - Graesse BMP 14. - vgl. Rosenthal 2059 (Ausgabe 1605). - Thorndike VI, 197. - ADB IV, 54 (zum Austor). - Erste Ausgabe. - Casmanns Lebenswerk besteht in mehreren thematisch abgegrenzten Versuchen, den in der Philosophie herrschenden Aritotelismus zu überwinden, z.B. Psychologia (1594, eine der frühesten Verwendungen des Begriffs), Anthropologia, Somatologia, Cosmopoeia, ferner die vorliegende Geisterlehre, die magische Systeme der Antike, christliche Dämonologie, Divinationslehre, Traumdeutung und andere Grenzwissenschaften ausgewertet. Zu II.: VD 16, P 1978. - Zinner 3547. - Thorndike VI, 493 (ausführlich). - Siebente in Deutschland gedruckte Ausgabe, erstmals 1533 erschienen, hier mit biographisch aufschlußreicher neuer Vorrede zum Druck von 1591. Kompendium der Wahrsagekunst, "the most influential of his numerous writings.... Alsted made considerable use of it in his encyclopedia in the following century" (Thorndike). Zu I.: Vereinzelte Marginalien und Unterstreichungen von alter Hand, papierbedingt etwas gebräunt, kleiner Eckausriss an der rechten oberen Ecke Seite 53. Zu II.: Schriftzug von alter Hand a.d. Vorsatz, Bibliotheksvermerk von alter Hand a.d. Titelblatt, ein zweiter Besitzvermerk gelöscht, vereinzelte Marginalien und Unterstreichungen von alter Hand, leicht stock-, manchmal etwas wasserfleckig. Es fehlen 2 Falttabellen, Lage Gg in sich verbunden, jedoch komplett. Monogrammierter und datierter Schweinslederband d.Zt. mit blindgeprägtem Porträt Rudolf II. (?), TH. SZ. datiert 1597 a.d. vorderen Einbanddeckel, hinterer Einbanddeckel mit kaum mehr sichtbaren, blindgeprägtem Wappen. Der einst prachtvolle Einband mit größeren Beschädigungen: Vorderer Einbanddeckel an der Längsseite durch Mäusefraß(?) etwas beschädigt, hinterer Einbanddeckel rundum mit größeren Fehlstellen.

€ 2200


Bestellen    Zurück zum Index    Seite drucken

Zusätzlich zum Kaufpreis verrechnen wir die Portospesen nach den Tarifen der Österr. Post AG.

Livius, Titus und Lucius Florus:

Von Ankunfft und Ursprung deß Römischen Reichs, der alten Römer herkommen, Sitten, Weyßheit, Ehrbarkeit, löblichem Regiment, Ritterlichen Thaten, Victori und Sig gegen jren Feinden: Auch von allerley Händeln und Geschichten, so sich in Fried und Krieg, zu Rom, in Italia, und bey andern Nationen, damit die Römer jeder zeit zu thun gehabt,.....Jetzund auffs neuw auß dem Latein verteutscht....durch Zach. Müntzer.
Frankfurt, Georg Rab, Sigmund Feyerabend und W. Han, 1571. 14 Bll. (Vorrede), 468 (statt 470) Bll., 15 Bll. (Register). Mit Holzschnitt-Titelbordüre und 134 (statt 136) Holzschnitten von Jost Amman, darunter 66 wiederh. (36 Holzschnitte sind altkoloriert!). Folio. Späterer Pgmt.bd.
(Katnr: 47277)


VD 16, L 2243. - Schweiger II, 546. - Becker, Amman 60 2 b. - New Hollstein, Amman 46 (Ausg. 1568). - Titelauflage von Müntzers erstmals 1568 erschienener deutschen Übersetzung. Mit den schönen Holzschnitten von Jost Amman. Die Holzschnitte meist in kräftigen Abzügen, 36 davon sind altkoloriert. - Buchblock neu eingehängt, Vorsätze erneuert, Titelblatt fachmännisch aufgezogen, vereinzelt finger-, stock- oder braunfleckig, vereinzelte Blätter am unteren Rand unterlegt oder manche nicht fachmännisch geklebt, nur vereinzelte mit kleinem Eckab- oder einriss, durchgehend leicht gebräunt, Besitzvermerkvon alter Hand a.d. Titelblatt (Michael Lamkopff dat. 1574), vereinzelte Marginalien und leichten Unterstreichungen von alter Hand, leider fehlen die Blätter R 1 und Y 5!!!!! - Die altkolorierten Holzschnitte mit kräftigen Farben.

€ 1800


Bestellen    Zurück zum Index    Seite drucken

Zusätzlich zum Kaufpreis verrechnen wir die Portospesen nach den Tarifen der Österr. Post AG.

Arrianus, Flavius:

Peri anabaseos (griechisch)... De expedit. Alex. Magni, historiarum libri VIII. Ex Bonavent. Vulcanii Brug. nova interpretatione … Alexandri vita, ex Plut., eiusdem libri II, de fortuna vel virtute Alexandri.
(Gebf), Stephanus, 1575. 6 nnum. Bll., 198 (recte 200), 46 SS., 1 Bl. Mit Holzschnitt-Druckermarke a.d. Titel. Folio. Flexibler Pergamentband der Zeit mit goldgeprägtem Wappensupralibros und und Fileten auf beiden Deckeln.
(Katnr: 48694)


Graesse I, 227. - "This is the first critical edition" (Dibdin I, 328f.). - Adams A 2010. - Hoffmann I, 399. - Schweiger I, 67. - Schreiber 195: "An important edition of Arrian’s ‘Anabasis’ of Alexander the Great, and its continuation, the ‘Indica’, edited with a Latin translation by the Flemish humanist from Bruges, Bonaventura Vulcanius (De Smet, 1538-1614); following the texts of Arrian, Vulcaniushas added Plutarch’s ‘Life of Alexander’ (in Greek and Latin), as well as Plutarch’s essay ‘On the Fortune or Virtue of Alexander’ (Greek text with the Latin version by Guillaume Budé)." - Stempel auf Vorsatz und Titel, Exlibris a.d. Vorsatzblatt, etwas gebräunt, etwas wellig, obere Ecke des vorderen Deckels restauriert, der hintere im unteren Rand etwas braunfleckig, ohne die Schließbänder.

€ 800


Bestellen    Zurück zum Index    Seite drucken

Zusätzlich zum Kaufpreis verrechnen wir die Portospesen nach den Tarifen der Österr. Post AG.

Justinian, (Justinianus):

Justinianischer Instituten warhaffte dolmetschung, darinn der großmechtigst Kayser Justinian den ersten grond geschribner recht hat fürgebildet: durch Orth. Fuchsperger von Ditmoning. Yetzwiderumb fleissig durchgesehen, uberlesen und gebessert.
Augsburg, Weissenhorn, 1538. 8 nnum. Bll., 91 num. Bll., 13 nnum. Bll.; 13 num. Bll., 1 Bl. Mit herald. Titelholzschnitt und 2 ganzs. Stammbäumen in Holzschnitt von Jörg Breu. Folio. Hldr.bd. um 1900.
(Katnr: 32973)


VD 16, C 5240. (unter: "Corpus juris civilis, Institutiones dt."). - - vgl. Graesse III, 506. - Kaspar 104. - Nicht bei Adams und Schweiger. - Eine große Seltenheit der Rechtsliteratur! Frühe deutsche Übersetzung des Justinianischen Gesetzeswerkes, neben den Übertragungen Murners und Goblers die bedeutendste und meistgedruckte des 16. Jahrhunderts. Der Stammbaum wird von einer Frau gegossen, während der Mann die Erde umgräbt. - Besitzvermerk a.d. Vorsatzblatt, die ersten 4 Blätter mit alt unterlegten Einrissen und im Bug verstärkt, stellenweise etwas braunfleckig, am Längsschnitt minimal wasserrandig, vereinzelte kleinere Randeinrisse, Blatt XXIX fehlt zur Hälfte (barbarisch herausgerissen!), Die beiden Holzschnitte oben und unten beschnitten, Ecken stärker bestoßen, Kanten und Rücken berieben.

€ 1100


Bestellen    Zurück zum Index    Seite drucken

Zusätzlich zum Kaufpreis verrechnen wir die Portospesen nach den Tarifen der Österr. Post AG.

Krain.

Landshandvest, deß Löblichen Herzogthums Crain, darinnen Kayserliche, Königliche, und Lands-Fürstliche Freyhaiten, Statuta, Landsgebreuch, und Ander Satz: und Ordnung nach Lengs begriffen. Auf sondern Bevelch und Verordnung, ainer Ersamen Löblichen Landschafft Obwolermeltes Hertzogthums Crain. Aus den Alten gefertigten Originaln vleissig abgeschriben, und Ordentlich Collationiert, Volgundts von Neuem getruckht, etc. Innhalt diser gantzen Landshandvest, am Volgunden Plat, Articlweis, verzaichnet zu sehen.
Graätz (Graz), Hans Schmid (Schmidt), 1598. 4 Bll., 86 nnum. Bll. Mit 1 ganzs. Wappenholzschnitt und zahlreichen Holzschnitt-Initialen. Folio. Ldr.bd.d.Zt. mit Rsch.
(Katnr: 31848)


Nicht bei Durstmüller, Schlosser, BMC etc. - Besitzvermerk a.d. Titelblatt, dieses etwas wasserrandig und in der Mitte des äußeren Randes alt unterlegt, etwas locker im Bund, stellenweise leicht gebräunt und vereinzelt minimal stockfleckig, vord. Gelenk an den Kapitalen minimal eingerissen, ansonsten ansprechendes Exemplar dieser seltenen Landhandfeste des Grazer Druckers Hans Schmid.

€ 1400


Bestellen    Zurück zum Index    Seite drucken

Zusätzlich zum Kaufpreis verrechnen wir die Portospesen nach den Tarifen der Österr. Post AG.

Melanchton. - Carion, J.:

Chronicon Caronis expositum et auctum multis et veteribus et recentibus historiis, descriptionibus regnorum & gentium antiquarum, & narrationibus rerum ecclesiasticum, & politicarum, graecarum, romanarum, germanicarum & aliarum, ab exordio mundi usque ad Carolum V. Imperatorum. Herg. von Philipp Melanchton und Caspar Peucer. 2 Bände in 1 Band.
Frankfurt, Feyerabend, 1594. 595 SS., S. 596 - 1377, 61 Bll. Mit einer mehrf. gefalt. Tabelle. Hldr.bd.d.17.Jhdts. mit Rsch. und Rückenvergoldung.
(Katnr: 26586)


VD 16, M 2721. - Nicht bei BM und Adams. Vgl. Hartfelder 300 ff. (sehr ausführlich). - Spätere, von Melanchton und Peucer erweiterte Ausgabe der berühmten Weltchronik, die als erster Versuch einer Darstellung des Zeitgeschehens im Sinne der Reformatoren zu werten ist. Das Grundwerk bestand aus synoptischen Geschichtstabellen. Der Kommentar gibt Erläuterungen in fortlaufendem Text. Die beiden Bände wurden von Melanchton und Peucer soweit bearbeitet, dass sie heute zu ihren selbstständigen Werken zählen. - Durchgehend etwas gebräunt, vereinzelt leicht stockfleckig, mit vielen Unterstreichungen und einigen Marginalien von alter Hand, Besitzvermerk a.d. Titelblatt (mit winzigem Löchlein), Ecken, Kanten und Kapitale bestoßen, Rücken leicht berieben.

€ 880


Bestellen    Zurück zum Index    Seite drucken

Zusätzlich zum Kaufpreis verrechnen wir die Portospesen nach den Tarifen der Österr. Post AG.

Ringelberg, Joachim (Sterck van):

Institutiones Astronomicae ternis libris contentae. Quorum primus sphaerae ac mundi naturam declarat: secundus orbium: tertius circulorum. Cum annotationibus, & indice.
Basel, Valentin Curio, 1528. 3 Bll., 89 SS., 8 Bll. Mit Holzschnitt-Titelbordüre, 1 Holzschnitt-Bordüre im Text, 1 fast blattgr. Textholzschnitt und Druckermarke in Holzschnitt a.d. letzten Blatt. Kl. 8°. Neuererer Pgmt.bd. im Stil der Zeit.
(Katnr: 28334)


VD 16, R 2445. - Houzeau-L. 2407. - Poggendorff II, 646. - Zinner 1347. - STC German 741. - Seltene erste Ausgabe dieses Lehrbuches der Astronomie. Der bei Zinner genannte Druck von 1527 wird von VD 16 u.a. nicht bestätigt. Der aus Antwerpen stammende Mathematiker, Astronom und Humanist Joachim Sterck van Ringelberg (ca. 1499 - 1536) war am Hofe Kaiser Maximilians I. erzogen worden und lehrte an verschiedenen deutschen und französischen Universitäten. Seit seinem Aufenthalt in Basel (1528) hatte er mehrmals Erasmus von Rotterdam besucht, der ihn geschätzt haben muss und zwei Epigramme für Ringelbergs "Institutiones Astronomicae" verfasste. - Vorsätze erneuert, Besitzvermerk von alter Hand a.d. Titelblatt, kleine Anränderung am rechten Rand des Titelblattes, vereinzelte Unterstreichungen mit roter Tinte (aus der Zeit), durchgehend leicht stockfleckig, Einband etwas fleckig, insgesamt gutes Exemplar dieses seltenen astronomischen Buches.

€ 2400


Bestellen    Zurück zum Index    Seite drucken

Zusätzlich zum Kaufpreis verrechnen wir die Portospesen nach den Tarifen der Österr. Post AG.

Synode in Worms 868.

Gesta duorum conciliorum, quae inter reliqua minus reperiuntur, nempe Magunciaci, quos celebratum est, Anno salutis DCCCXXXIII, V Idus Junii: & Vourmaciensis, XVII calendas Junii: Praeterea capita non pauca synodorum, Antiocheni, Carthaginiensis, Calceddoniensis atque ex decretali Papae Gelasii, hatenus nondum in lucem aedita.
Basel, Heinricus Petrus, 1532. 62 SS., 1 Bl. MitHolzschnitt-Druckermarke a.d. Titelblatt und dem letzten Blatt. Neuerer Hpgmt.bd. im Stil d.Zt.
(Katnr: 34463)


VD 16 G 1899. - Panzer VI, 290, 833. - Ostfränkische Reichssynode, die auf Anordnung König Ludwigs des Deutschen im Mai 868 in Worms zusammentrat. Sie beschloß 45 Kanones zu verschiedensten Themen,... Außerdem beschloß die Synode eine Sammlung von patristischen Belegstellen zur Widerlegung angeblicher ostkirchlicher Irrtümer. - Vereinzelt minimal stockfleckig, zwei winzige Ausrisse (Blattweiser) sind fachmännisch unterlegt, ansonsten gutes Exemplar.

€ 950


Bestellen    Zurück zum Index    Seite drucken

Zusätzlich zum Kaufpreis verrechnen wir die Portospesen nach den Tarifen der Österr. Post AG.

Giovio, Paolo:

Pauli Jouij XLV Bücher. Ein warhafftige beschreybung aller namhafftigen Geschichten, so sich bey den fürtreffenlichesten Geistlichen oder Wältlichen Fürsten und Herren, Bey menschen gedechtnuß von dem tausent vierhundert und neuntzigesten Jar, bis zu diser zeyt, hin und wider in Europa, Asia, und Affrica, zu wasser und land, bey den Christen und unglöubigen völckeren, mit grosser enderung und schweren kriegen zugetragen: Welche mehrtheil bißhär unbekant gewesen. Sampt vilen frembden landen, und mancherley völckeren seltzamer arten anzeigung: so gantz nutzlich und kurzweylig zu lesen. Zu erst... in Latein..... verteutschet und in Truck gefertiget durch Heynrich Pantaleon. 3 Bände in 1 Band.
Basel, Peter Perna für Heinrich Petri, 1567/1560. 4 Bll., 555 SS., 4 Bll.; 3 Bll., 441 SS., 4 Bll.; 2 Bll., 409 SS., 6 Bll. Mit 3 kleinen Holzschnitt-Vignetten. Folio. Blindgeprägter Schweinslederband d.Zt. (beschädigt)
(Katnr: 50674)


VD16 G 2074. - Fueter 51. - Nicht bei Adams (erste Ausgabe 1570). - Erste deutsche Ausgabe der berühmten "historia sui temporis", die 1549 gedruckt wurde. Giovio aus Como, später Bischof von Nocera, beschreibt die Geschichte seiner Zeit von 1494 (Italienfeldzug Karls VIII. von Frankreich) bis 1547. - Titelblatt des ersten Bandes datiert mit 1567 (so kein Nachweis im KVK!). - Titelblatt im Bug laienhaft verstärkt, durchgestrichener Besitzvermerk von alter Hand sowie kleiner Namensstempel a.d. Titelblatt, der erste Band mehr oder weniger wasserfleckig, stellenweise etwas stock- oder braunfleckig, vereinzelte kleiner Randeinrisse, Seite 387 mit Randaussriss (geringer Buchstabenverlust), der blindgeprägte Schweinlederband über Holzdeckeln an den Ecken bestoßen, beide Kapitale mit Fehlstellen, beide Schließen fehlen, vorderes Gelenk am oberen Kapital eingerissen, Einband rundum berieben und bestoßen.

€ 1400


Bestellen    Zurück zum Index    Seite drucken

Zusätzlich zum Kaufpreis verrechnen wir die Portospesen nach den Tarifen der Österr. Post AG.
 

Startseite | Seitenanfang

Antiquariat Andreas Moser e.U. • Helferstorferstrasse 3, 1010 Wien, AT
Tel.: +43 (0)1 535 53 17 • office@antiquariat-moser.at
 

Antiquariat Wien

Andreas Moser

Aus unserem Online-Katalog:

Katalog Index Seite drucken
Alle Artikel finden Sie auch im ZVAB (Zentrales Verzeichnis Antiquarischer Bücher) Das ZVAB ist weltweit das größte Online-Antiquariat für deutschsprachige Titel.