Katalog-Onlinesuche:

 

Antiquariat Andreas Moser e.U.

• Helferstorferstrasse 3, 1010 Wien, AT • Tel.: +43 (0)1 535 53 17 • office@antiquariat-moser.at
 
 

Online Katalog!

Werte Kunden und Geschäftspartner,
Wir haben vom 8.7. – 29.7.2017 geschlossen.

Online Bestellungen werden anschließend umgehend bearbeitet.
Mit freundlichen Grüßen, Andreas Moser
ACHTUNG: die meisten Bücher befinden sich nicht bei uns im Haus. Falls Sie einen Titel besichtigen wollen, bitte rufen Sie uns vorher an (01-535 53 17), oder schicken uns ein E-Mail. Danke.

Pharmazie

Cowen, David L., und William H. Helfand:

Die Geschichte der Pharmazie in Kunst und Kultur. Aus dem Amerikanischen von Dieter Kuhaupt.
Köln, DuMont, 1990. 271 SS. Mit ca. 300 meist farbigen Abbildungen. Folio. Ogln. mit OUmschlag und Schuber.
(Katnr: 26803)


Prachtvoller Kunstband über die faszinierende Entwicklung der Pharmazie durch die Jahrhunderte. - Neuwertig.

€ 25


Bestellen    Zurück zum Index    Seite drucken

Zusätzlich zum Kaufpreis verrechnen wir die Portospesen nach den Tarifen der Österr. Post AG.
History of Medicament. Herausgegeben von Diego Gracia Guillen, Augustin Albarracin, Elvira Arquiola u.a.
Barcelona, Ediciones Doyma, 1985. 219 SS., 2 Bll. Mit 227 meist farbigen Abbildungen. Folio. Ogln. mit Oumschlag.
(Katnr: 26802)


Schutzumschlag mit kleineren Randeinrissen.

€ 35


Bestellen    Zurück zum Index    Seite drucken

Zusätzlich zum Kaufpreis verrechnen wir die Portospesen nach den Tarifen der Österr. Post AG.

Meyer, Carl Joseph:

Handbuch der Pharmakologie als Erläuterungaller in der österr. Pharmakopöe vom Jahre 1836 enthaltenen Arzneymittel. Mit besonderer Rücksicht auf andere Dispensatorien, vorzugsweise auf die k.k. österreichische Militär- und königl. preussische Landes-Pharmakopöe. Zum Gebrauche für Ärzte, Wundärzte und Apotheker. 2. verb. u. verm. Aufl.
Güns, Reichard, 1838. XV, 268 (recte 368) SS. Hldr.bd.d.Zt. mit Rt.
(Katnr: 29502)


Hirsch-H. IV, 188. - Carl Joseph Meyer war Hofarzt in Wien, Arzt mehrerer Institute und Mitglied der medizinischen Fakultät. - Durchgehend etwas stockfleckig, Einband rundum leicht berieben und Kanten bestoßen.

€ 120


Bestellen    Zurück zum Index    Seite drucken

Zusätzlich zum Kaufpreis verrechnen wir die Portospesen nach den Tarifen der Österr. Post AG.

Mez-Mangold, Lydia:

Aus der Geschichte des Medikaments.
Basel, Hoffmann-La Roche, 1971. 175 SS. Mit vielen farbigen Abbildungen. 4°. Opbd. mit OUmschlag.
(Katnr: 27576)


Schutzumschlag bestoßen.

€ 13


Bestellen    Zurück zum Index    Seite drucken

Zusätzlich zum Kaufpreis verrechnen wir die Portospesen nach den Tarifen der Österr. Post AG.

Wasilewski, Andreas:

Heilkunst im Spiegel von Apothekenstandgefäßen und ihren Signaturen. Eine historische Betrachtung.
Blaustein, Schmellenkamp, 1991. 182 SS. Mit 34 Abbildungen. Opbd.
(Katnr: 26827)


Mit eh. Widmung des Verfassers a.d. Vortitelblatt.

€ 15


Bestellen    Zurück zum Index    Seite drucken

Zusätzlich zum Kaufpreis verrechnen wir die Portospesen nach den Tarifen der Österr. Post AG.

Hermbstädt, Sigismund Friedrich:

Grundriß der theoretischen und experimentellen Pharmacie zum Gebrauch bey Vorlesungen und zur Selbstbelehrung beym Mangel des mündlichen Unterrichts, für angehende Aerzte, Wundärzte und Apotheker. - I.: Als Grundriß zu experimentellen Vorlesungen. - II.: Als Leitfaden zum Selbstunterreicht in der Materia pharmaceutica. 2. durchaus umgearb. u. verb. Aufl. 2 Bände.
Berlin, 1808. XX, 483 SS.; XVI, 440 SS. OHldr.bde.d.Zt. mit Rsch.
(Katnr: 32531)


NDB VIII, 667. - S.F. Hermbstädt (1758 - 1833) hat mit seinen Lehrbüchern und der Teilhabe an Reformen entscheidend zur Verbesserung der wissenschaftlichen pharmazeutischen Ausbildung beigetragen. Der erste Band beschäftigt sich neben dem Grundriß der Pharmazie mit der Zubereitung der Arzneimittel, der zweite Band beschreibt die vorzüglichsten Gegenstände der Natur. - 1810 erschien noch ein Kommentarband. - Vorsatz-, Vortitel- und Titelblatt gestempelt, vereinzelt etwas braunfleckig, Ecken etwas bestoßen Rücken leicht berieben, ansonsten ordentliches Exemplar.

€ 360


Bestellen    Zurück zum Index    Seite drucken

Zusätzlich zum Kaufpreis verrechnen wir die Portospesen nach den Tarifen der Österr. Post AG.

Lösecke, Johann Ludwig Leberecht:

Materia medica concentrata, oder Verzeichnis von den vorzüglichsten inn- und äuserlichen Arzeneymitteln, und ihren nöthigsten Dosibus, zur klugen Wahl und nützlichem Gebrauch, in der Praxi clinica, unter ihre gehörigen Classen gebracht. Nebst einem Anhang von nahrungs-Mitteln, Giften und Gegengiften aus allen drey Reichen der Natur, und einem Dispensatorio privato, herausgegeben von Georg Ludewig Rumpelt. 3. verb. Aufl. 2 Bände in 1 Band.
Dresden und Warschau, M. Gröll, 1764. 8 Bll., 336 SS. Ldr.bd.d.Zt. mit Rsch.
(Katnr: 33252)


Beigebunden: Schaarschmidt, Samuel: Abhandlung vom Receptschreiben oder Anweisung zur ordentlichen Verschreibung derer Arzneimittel. Viel vermehrt herausgegeben von Ernst Gottfried Kurella. Berlin, Gottlieb August Lange, 1760. 4 Bll., 182 SS., 1 Bl. Zu 1) Ferchl 320. - Lesky 402. - Wellcome 536. - Hirsch-H. III, 825: "...sehr beliebt gewesenes Lehrbuch...." des Hallenser Professors. Die Erstausgabe erschien 1758. Beschreibt die "Zusammensetzung der Arzneymittel. - Brechmittel. - Schweißtreibende Mittel. - Arzneymittel wider die Würmer. - Stärckende, erquickende, herzstärckende und zur Wollust reitzende Mittel etc". - Namenszug von alter Hand a.d. Titelblatt, ras. Stempel a.d. Titelblatt verso, Titelblatt am unteren weissen Rand beschnitten und unterlegt, die ersten Blätter im Bug etwas braunfleckig, vereinzelt minimal stockfleckig, ca. 2 cm große Bezugsfehlstelle am unteren Kapital, vorderer Einbanddeckel mit kleiner Wurmspur, Kanten leicht berieben. Zu 2) Hirsch-H. V, 198.- Aus dem Inhalt: Von Rezepten überhaupt. - Von Pulvern. - Von Pillen. - Von Sternkuchen, Küchlein und Morsellen. - Von Mixturen, Tränckchens und Julepen. - Von Emulsionen. - Von Topischen Mitteln etc. - Vereinzelt leicht stockfleckig, ansonsten ordentliches Exemplar.

€ 540


Bestellen    Zurück zum Index    Seite drucken

Zusätzlich zum Kaufpreis verrechnen wir die Portospesen nach den Tarifen der Österr. Post AG.

Schwarz, Ignaz:

Geschichte der Apotheken und des Apothekerwesens in Wien von den ältesten zeiten bis zur Gegenwart. I.: Geschichte des Wiener Apothekerwesens im Mittelalter. - II.: Geschichte der Wiener Apotheken (bearbeitet von Leopold Hochberger und Josef Noggler). - III/2.: Geschichte des Wiener Apotheker-Hauptgremiums (bearbeitet von Leopold Hochberger). 3 Bände.
Wien, Verlag des Wiener Apotheker-Hauptgremiums, 1917 - 1930. XXIII, 288 SS., 1 Bl.; 4 Bll., 318 SS.; 4 Bll., 272, XXXI SS. Mit 4 Textillustrationen und zusammen 18 Bildtafeln. Gr. 8°. Okart.
(Katnr: 34109)


Standardwerk zur Geschichte des Apothekerwesens in Wien! - Alles Erschienene! Nicht bei Krieg, MNE. - Band 3/ Teil 1 ist nicht mehr erschienen! - Schwänze minimal bestoßen, Umschläge leicht gebleicht, ansonsten gutes Exemplar!

€ 180


Bestellen    Zurück zum Index    Seite drucken

Zusätzlich zum Kaufpreis verrechnen wir die Portospesen nach den Tarifen der Österr. Post AG.

Loebisch, Wilhelm Franz:

Die neueren Arzneimittel in ihrer Anwendung und Wirkung. 2. gänzl. umgearb.u. wesentl. verm. Aufl.
Wien, Urban & Schwarzenberg, 1883. VIII, 268 SS. Bibl.-Hldr.bd.
(Katnr: 35657)


Vgl. ÖBL V, 269. - Loebisch (1839 - 1912), mediz. Chemiker an der Uni Innsbruck beschreibt "die in der letzten Zeit eingeführten, im Labor und am Patienten erprobten Heilmittel wie Amylnitrit, Salicylsäure etc". - Stempel a.d. Titelblatt, kleines Bibliotheksschildchen a.d. vord. Einbanddeckel und Rücken, Einband rundum berieben.

€ 30


Bestellen    Zurück zum Index    Seite drucken

Zusätzlich zum Kaufpreis verrechnen wir die Portospesen nach den Tarifen der Österr. Post AG.

Moeller, Jos.:

Lehrbuch der Pharmakognosie. 2. Aufl.
Wien, Alfred Hölder, 1906. XVI, 502 SS. Mit 373 Textabbildungen. Bibl.- Hln.bd.
(Katnr: 35678)


Vgl. Fischer 1055. - Die erste Ausgabe erschien 1892. Grundlagenwerk zur Lebensmittelchemie. - Stempel a.d. Vorsatz- und Titelblatt, Rendeinriss Seite 275/77 mit Japan unterlegt, Schnitt minimal stockfleckig, kleines Bibliotheksschildchen a.d. vord. Einbanddeckel, Kanten leicht berieben.

€ 35


Bestellen    Zurück zum Index    Seite drucken

Zusätzlich zum Kaufpreis verrechnen wir die Portospesen nach den Tarifen der Österr. Post AG.

James, Robert:

Nuova farmacopea universale. Tradotottan dall´ idioma Inglese nell´ Italiano. Editzione prima Veneta.
Venezia (Venedig), Pezzana, 1758. XVI, 742, XLII SS. In-4°. Pgmt.bd.d.Zt. mit Rt.
(Katnr: 39245)


Vgl. Blake 233. - Erste italienische Ausgabe. - Namenszug von alter Hand a.d. Vortitelblatt, vereinzelt etwas braunfleckig, leicht stockfleckig, Ecken etwas bestoßen, Einband leicht fleckig.

€ 480


Bestellen    Zurück zum Index    Seite drucken

Zusätzlich zum Kaufpreis verrechnen wir die Portospesen nach den Tarifen der Österr. Post AG.

Adlung, A. und G. Urdang:

Grundriß der Geschichte der deutschen Pharmazie. Herausgegeben auf Veranlassung der Gesellschaft für Geschichte der Pharmazie mit Unterstützung durch die Deutsche Apothekerschaft.
Berlin, J. Springer, 1935. VIII, 647 SS. Okart.
(Katnr: 39793)


Standardwerk! - Beinhaltet das Apothekergewerbe, Arzneischatz der Apotheken, die pharmazeutische Technik, pharmazeutische Kulturgeschichte, Pharmazeutisch-Biographisches sowie die deutsche Apotheke im Wandel der Zeit. - Umschlag verstaubt und minimal bestoßen.

€ 120


Bestellen    Zurück zum Index    Seite drucken

Zusätzlich zum Kaufpreis verrechnen wir die Portospesen nach den Tarifen der Österr. Post AG.

Faust, Edwin Stanto:

Die tierischen Gifte.
Braunschweig, Vieweg, 1906. XIV, 248 SS. Priv.Hln.bd.
(Katnr: 40707)


Mehrfach gestempelt, Einband leicht berieben.

€ 25


Bestellen    Zurück zum Index    Seite drucken

Zusätzlich zum Kaufpreis verrechnen wir die Portospesen nach den Tarifen der Österr. Post AG.

Pharmazie.

Oesterreichische Provincial - Pharmacopöe. Umgearbeitete Aufl.
Wien, Wappler, 1795. VIII, 240 SS. Pbd.d.Zt. mit späteren Hln. und Rsch.
(Katnr: 47935)


Enthält: 1. Teil: "Welcher die Materia medica oder jene einfachen Arzneimittel enthält, die in den Apotheken, entweder sebst im Ganzen, oder aber die am Rande angemerkten Theile und Präparate derselben, immer vorraäthig gehlaten werden müssen". - 2. Teil: "Zubereitung der Arzneymittel". - Exlibris a.d. Vorsatz, durchgehend stock- oder braunfleckig, papierbedingt etwas gebräunt, Ecken und Kanten stark bestoßen, Rücken mit Leinenstreifen (alt) erneuert.

€ 150


Bestellen    Zurück zum Index    Seite drucken

Zusätzlich zum Kaufpreis verrechnen wir die Portospesen nach den Tarifen der Österr. Post AG.

Dieterich, Eugen:

Neues Pharmazeutisches Manual. 8. verm. Aufl.
Berlin, Julius Springer, 1901. VI, 848 SS., 1 Bl. Mit mehreren in den Text gedruckten Holzschnitten. Gr. 8°. O.-Rauhleder.
(Katnr: 47951)


Einband rundum stärker fleckig, innen vereinzelt etwas braunfleckig.

€ 35


Bestellen    Zurück zum Index    Seite drucken

Zusätzlich zum Kaufpreis verrechnen wir die Portospesen nach den Tarifen der Österr. Post AG.

Liebig, Justus von:

Handbuch der Chemie mit Rücksicht auf die Pharmacie. Als neue Bearbeitung des ersten Bandes von Geiger´s Handbuch der Pharmacie. I.: Abt.: Anorganische Chemie. - II.: Abt.: Organische Chemie.
Heidelberg, Winter, 1843. XVI, 1411 SS., 43 SS., 2 Bll. Mit 2 lithog. Falttafeln und 1 lithogr. Falttabelle. Hldr.bde.d.Zt. mit Rt. und leichter Rückenvergoldung.
(Katnr: 47957)


Paoloni 383. - Erste Ausgabe (alles Erschienene). - Die lithogr. Falttabelle mit Verzeichniss der vorzüglichsten älteren pharmazeut. und chemischen Zeichen und Abbrevationen. Durchgehend stärker stockfleckig, Band 1 durchgehend am oberen Rand mit starkem, unschönen Braunfleck, Ecken etwas bestoßen, Gelenke leicht berieben.

€ 120


Bestellen    Zurück zum Index    Seite drucken

Zusätzlich zum Kaufpreis verrechnen wir die Portospesen nach den Tarifen der Österr. Post AG.

Pharmakopöe.

Arzneibuch für das Deutsche Reich. Dritte Ausgabe. (Pharmacopoea Germanica, editio III.).
Berlin, Decker, 1890. 3 Bll., XII, 432 SS. Hldr.bd.d.Zt.
(Katnr: 47949)


Ecken stark bestoßen, Rücken stärker berieben, Gelenke gebrochen, innen gut.

€ 25


Bestellen    Zurück zum Index    Seite drucken

Zusätzlich zum Kaufpreis verrechnen wir die Portospesen nach den Tarifen der Österr. Post AG.

Pharmakopöe.

Arzneibuch für das Deutsche Reich. Viert Ausgabe. (Pharmacopoea Germanica, editio IV.).
Berlin, Decker, 1900. XXII, 516 SS. Hldr.bd.d.Zt.
(Katnr: 47950)


Ecken stark bestoßen, Rücken sehr stark berieben, Rücken gebrochen, innen gut.

€ 28


Bestellen    Zurück zum Index    Seite drucken

Zusätzlich zum Kaufpreis verrechnen wir die Portospesen nach den Tarifen der Österr. Post AG.

Schmitz. - Dilg, Peter (Hrsg.):

Perspektiven der Pharmaziegeschichte. Festschrift für Rudolf Schmitz zum 65. Geburtstag. Unter Mitarbeit von Guido Jüttner, Wolf-Dieter Müller-Jahncke und Paul U. Unschuld.
Graz, ADEVA, 1983. XVIII, 497 SS. Mit 1 Bildnis und mehreren Abbildungen auf Tafeln. Gr. 8°. Ogln.
(Katnr: 47952)


€ 32


Bestellen    Zurück zum Index    Seite drucken

Zusätzlich zum Kaufpreis verrechnen wir die Portospesen nach den Tarifen der Österr. Post AG.

Schneider, Wolfgang:

Geschichte der pharmazeutischen Chemie.
Weinheim, Verlag Chemie, 1972. 376 SS. Mit 48 Textabbildungen. Gr. 8°. Ogln.
(Katnr: 47953)


Eins von 50 num. Exemplaren, vom Verfasser gewidmet und dat.: Braunschweig, 20.6.1981.

€ 48


Bestellen    Zurück zum Index    Seite drucken

Zusätzlich zum Kaufpreis verrechnen wir die Portospesen nach den Tarifen der Österr. Post AG.

Consbruch, Georg Wilhelm:

Pathologisches Taschenbuch für prctische Ärzte und Wundärzte. 2 Bände in 1 Band.
Leipzig, Johann Ambrosius Barth, 1813. X, 340 SS. Mit gest. Titelvignette. Kl. 8°. Ldr.bd.d.Zt. mit Rsch. und reicher Rückenvergoldung.
(Katnr: 47992)


Beigebunden: --ders., Taschenbuch der Arzneimittellehre für prctische Ärzte und Wundärzte. 3. verm. Aufl. Mit gest. Titelvignette. Leipzig, Johann Ambrosius Barth, 1819. X, 486 SS. ----- ADB IV, 451. - Georg Wilhelm Christoph C., Arzt, den 4. Dec. 1764 in Herford geb., habilitirte sich, nachdem er 1787 in Halle die med. Doctorwürde erlangt hatte, zuerst in seiner Vaterstadt als Arzt, siedelte dann (1789) nach Bielefeld über, wurde 1800 zum Medicinalrath ernannt und starb im September 1837. Außer einer Reihe kleiner Artikel in med. Journalen (besonders in Hufeland's Journal) und Uebersetzungen einiger englischer med. Werke hat er "Medicinische Ephemeriden, nebst einer med. Topographie der Grafschaft Ravensberg", 1793 und in Gemeinschaft mit Joh. Kasp. Ebermaier und Joh. Friedr. Niemann eine s. Z. beliebte "Allgemeine Encyklopädie für praktische Aerzte und Wundärzte", 1802 ff. in 10 Theilen (18 Bänden) veröffentlicht, von welchen mehrere der von C. selbst verfaßten Theile (über Anatomie, Physiologie, Arzneimittellehre, allgemeine und specielle Pathologie und Therapie) zahlreiche Auflagen erlebt haben (ADB). Der beigebundene Band mit Serientitel: "Allgemeine Ecyclopädie für practische Ärzte und Wundärzte" 4. Theil. - Serientitel zum "Pathologischen Taschenbuch" fehlt, durchgehend stockfleckig, Ecken und Kanten leicht bestoßen, durchaus dekorativ gebunden.

€ 150


Bestellen    Zurück zum Index    Seite drucken

Zusätzlich zum Kaufpreis verrechnen wir die Portospesen nach den Tarifen der Österr. Post AG.

Dorn, Anton:

Rezept - Taschenbuch oder auserlesene, in eigener Praxis geprüfte rezepte die allgemeinen Heilmethoden und die Behandlung der vorzüglichsten menschlichen Krankheiten betreffend. Zum gebruche für Aerzte. 2 Bände in 1 Band.
Bamberg, Carl friedrich Kunz, 1819. VI, 519 SS. Kl. 8°. Ldr.bd.d.Zt. mit Rsch. und reicher Rückenvergoldung.
(Katnr: 47991)


Beigebunden: --ders., Pharmaceutisches Taschen - Lexicon oder alphabetisch geordnetes Verzeichnis der brauchbarsten, einfachen und zusammengesetzten Arzneien, mit besonderer Rücksicht auf möglichste Ersparniss des Kostenaufwandes. Zum Gebrauche für die allgemeine Praxis, beonders auf dem platten Lande für Aerzte und Apotheker. Bamberg, Carl Friedrich Kunz, 1817. 283 SS., 1 Bl. - Hinterer Einbanddeckel mit winziger Wurmspur und mit kleineren Fleckchen, durchgehend etwas stockfleckig, ansonsten dekoratives Exemplar.

€ 250


Bestellen    Zurück zum Index    Seite drucken

Zusätzlich zum Kaufpreis verrechnen wir die Portospesen nach den Tarifen der Österr. Post AG.

Pharmakopö.

Taxe der in der umgearbeiteten österreichischen Propvinzial-Pharmacopoe enthaltenden Arzneyen für das Jahr 1811.
Wien, Hof- und Staats-Druckerey, 1811. VIII, 70 SS. Opbd.
(Katnr: 48007)


Kleiner Schriftzug von alter Hand a.d. vord. Einbanddeckel, ansonsten sauberes Exemplar!

€ 88


Bestellen    Zurück zum Index    Seite drucken

Zusätzlich zum Kaufpreis verrechnen wir die Portospesen nach den Tarifen der Österr. Post AG.

Störck, Anton von (Störk):

Abhandlung von dem sicheren Gebrauch und der Nutzbarkeit des Stechapfels, des Bilsenkrauts und des Eisenhütleins. Aus dem Lateinischen übersetzt und mit einer Vorrede von Salomon Schinz.
Zürich, Heidegger, 1763. 4 Bll., LXXXIX, 100 SS. Mit 2 gest. Kupfertafeln. Hpgmt.bd.d.Zt.
(Katnr: 48005)


Engelmann 561. - Ferchl 518 (lat. Ausgabe). - Hirsch-H. V, 436. - Blake 433. - Seltene erste deutsche Ausgabe, wichtig durch das umfangreiche wissenschaftliche Vorwort von Schinz. Störcks Schriften erregten "in der med. Welt große Aufmerksamkeit, indem die von ihm empfohlenen Medikamente an Gesunden und Kranken sorgfältig geprüft waren, so daß diese mustergültigen Untersuchungen wertvolle monographische Beiträge zur Pharmakodynamik darstellen" (Hirsch-H.) - Vereinzelt minimal stockfleckig, untere Ecken abgerundet, Einbanddeckel etwas berieben.

€ 350


Bestellen    Zurück zum Index    Seite drucken

Zusätzlich zum Kaufpreis verrechnen wir die Portospesen nach den Tarifen der Österr. Post AG.

Husemann, Th. und A.:

Handbuch der Toxikologie. Im Anschlusse an die zweite Auflage von A.W.M. van Hasselts Handleiding tot de vergiftleer für Aertze und Apotheker bearbeitet.
Berlin, Reimer, 1862. X, 978 SS. Hldr.bd.d.Zt.
(Katnr: 48095)


Ohne den erst 1876 erschienen Suppl.-Bd. - Fast durchgehend stockfleckig, Kanten und Rücken berieben, vord. Gelenk gebrochen und geklebt.

€ 44


Bestellen    Zurück zum Index    Seite drucken

Zusätzlich zum Kaufpreis verrechnen wir die Portospesen nach den Tarifen der Österr. Post AG.



 

Startseite | Seitenanfang

Antiquariat Andreas Moser e.U. • Helferstorferstrasse 3, 1010 Wien, AT
Tel.: +43 (0)1 535 53 17 • office@antiquariat-moser.at
 

Antiquariat Wien

Andreas Moser

Aus unserem Online-Katalog:

Katalog Index Seite drucken
Alle Artikel finden Sie auch im ZVAB (Zentrales Verzeichnis Antiquarischer Bücher) Das ZVAB ist weltweit das größte Online-Antiquariat für deutschsprachige Titel.