Katalog-Onlinesuche:

 

Antiquariat Andreas Moser e.U.

• Helferstorferstrasse 3, 1010 Wien, AT • Tel.: +43 (0)1 535 53 17 • office@antiquariat-moser.at
 
 

Online Katalog!

Werte Kunden und Geschäftspartner,
Wir haben vom 8.7. – 29.7.2017 geschlossen.

Online Bestellungen werden anschließend umgehend bearbeitet.
Mit freundlichen Grüßen, Andreas Moser
ACHTUNG: die meisten Bücher befinden sich nicht bei uns im Haus. Falls Sie einen Titel besichtigen wollen, bitte rufen Sie uns vorher an (01-535 53 17), oder schicken uns ein E-Mail. Danke.

Frauenliteratur

Anderson, Harriet:

Vision und Leidenschaft. Die Frauenbewegung im Fin de Siecle Wiens. Aus dem Englischen von Gertraud Fädler.
Wien, Deuticke, 1994. 399 SS. Opbd. mit OUmschlag.
(Katnr: 15854)


Die erste umfassende Analyse der Frauenbewegung im Wien der Jahrhundertwende.

€ 11


Bestellen    Zurück zum Index    Seite drucken

Zusätzlich zum Kaufpreis verrechnen wir die Portospesen nach den Tarifen der Österr. Post AG.

Loos, Lina:

Wie man wird, was man ist. Lebens - Geschichten. Herausgegeben von Adolph Opel.
Wien, Deuticke, 1994. 301 SS., 1 Bl. Mit einigen Abbildungen auf Tafeln. Opbd. mit OUmschlag.
(Katnr: 15856)


Diese geistreiche und unterhaltsame Sammlung zeigt eine andere Lina Loos als jene, die wir aus dem `Buch ohne Titel´ kennen: die kämpferische, scharf analysierende, emanzipatorische Frau, die bereits vor vielen Jahrzehnten kompromißlos und gültig zu formulieren wußte, was die Frauenbewegung bis heute zu verwirklichen sucht.

€ 17


Bestellen    Zurück zum Index    Seite drucken

Zusätzlich zum Kaufpreis verrechnen wir die Portospesen nach den Tarifen der Österr. Post AG.

Schmidt, Ferdinand:

Frauengestalten aus der Sage und der Geschichte aller Zeiten und Völker. Für Schule und Haus gesammelt und bearbeitet.
Jena, Costenoble, 1881. XII, 669 SS., 1 Bl. Goldgepr. Ogln.bd.
(Katnr: 19801)


Vorblätter gestempelt, Kapitale und Kanten etwas bestoßen.

€ 25


Bestellen    Zurück zum Index    Seite drucken

Zusätzlich zum Kaufpreis verrechnen wir die Portospesen nach den Tarifen der Österr. Post AG.

Scherr, Johannes:

Geschichte der Deutschen Frauen. In drei Büchern nach den Quellen. I.: Alterthum. - II.:Mittelalter. -III.: Neuzeit.
Leipzig, Wigand, 1860. VII, 478 SS., 1 Bl. Hldr.bd.d.Zt.
(Katnr: 27011)


Hayn-G. VII, 147. - Erstausgabe. - Vereinzelt leicht gebräunt, Gelenk am Rücken gebrochen, Rücken stark berieben, Ecken bestoßen, Gebrauchsspuren.

€ 32


Bestellen    Zurück zum Index    Seite drucken

Zusätzlich zum Kaufpreis verrechnen wir die Portospesen nach den Tarifen der Österr. Post AG.

Flygare-Carlen, Emilie:

Sämtliche Werke. 5. - 3. Aufl. 72 (von ?) Bände gebunden in 20 Bänden.
Stuttgart, Franckh, o.J. (um 1880). Kl. 8°. Schwarzgepr. Ogln.bde. mit vergold. Rt.
(Katnr: 32555)


Emilie Flygare-Carlen (1807 ind Strömstad; gest. 1892 in Stockholm) war eine schwedische Schriftstellerin. In ihren Romanen thematisierte sie das Leben der einfachen Leute. Auf ihr Frühwerk hatte Fredrika Bremer großen Einfluss. Ihr Werk wurde in viele europäischen Sprachen übersetzt. - Papierbedingt leicht gebräunt, ansonsten dekoratives Exemplar.

€ 280


Bestellen    Zurück zum Index    Seite drucken

Zusätzlich zum Kaufpreis verrechnen wir die Portospesen nach den Tarifen der Österr. Post AG.

Fickert, Auguste, Marie Lang und Rosa Mayreder (Hrsg.):

Dokumente der Frauen. Erscheint 2 x im Monat. Mit Beiträgen von Anton Menger, Bertha Zuckerkandl, Ellen Key, Mariann Hainisch, T.G. Masaryk, Grete Meisel, Alfred Roller, Hermann Bahr u.v.a. Jarhgang 1- 3 (von 3 1/2) in 6 Bänden.
Wien, Reißner (Druck), 1899/1902. 752 SS., 1 Bl.; 777 SS.; 715 SS. Hln.bde.d.Zt. (Band 1 und 2 mit beigeb. OUmschlag.)
(Katnr: 39829)


Auguste Fickert (1855 - 1910) war eine österreichische Frauenrechtlerin und Sozialreformerin. Sie war gemeinsam mit Rosa Mayreder und Marie Lang Herausgeberin der demokratisch-fortschrittlichen Monatsschrift "Dokumente der Frauen", und gründete 1893 den "Allgemeinen österreichischen Frauenverein". Sie setzte sich für die rechtliche Unterstützung von Frauen ein und initiierte die erste Rechtsschutzstelle für unbemittelte Frauen in Österreich. - Hochinteressante und sehr seltene Zeitschrift. - Vereinzelt leicht stockfleckig, bei Band 6 ist der Leinenrücken sehr fleckig.

€ 480


Bestellen    Zurück zum Index    Seite drucken

Zusätzlich zum Kaufpreis verrechnen wir die Portospesen nach den Tarifen der Österr. Post AG.

Jung, G.:

Geschichte der Frauen 1. Theil: Geschichte der Unterdrückung der Frauen und ihrer allmähligen Selbstbefreiung, bis zur Erscheinung des Christentums. 1. Band (alles Erschienene!).
Frankfurt, Literarische Anstalt, 1850. 2 Bll., 1 w.Bl., 242 SS. Hldr.bd.d.Zt.
(Katnr: 39830)


Krieg I, 363. - Mehr nicht erschienen! - Stellenweise etwas finger- oder braunfleckig, Kanten stärker, Einband rundum berieben, leichte Gebrauchsspuren.

€ 98


Bestellen    Zurück zum Index    Seite drucken

Zusätzlich zum Kaufpreis verrechnen wir die Portospesen nach den Tarifen der Österr. Post AG.

Weigl, Andreas:

Frauen. Leben. Eine historisch-demographische Geschichte der Wiener Frauen.
Wien, Frauenbüro der Stadt Wien, 2003. 182 SS. Mit zahlreichen Abbildungen. 4°. Okart.
(Katnr: 40241)


€ 18


Bestellen    Zurück zum Index    Seite drucken

Zusätzlich zum Kaufpreis verrechnen wir die Portospesen nach den Tarifen der Österr. Post AG.

Meyer, Andreas:

Wie soll ein junges Frauenzimmer sich würdig bilden? 6. Aufl.
Prag, J.J. Diesbach, 1786. 94 SS. Mit gest. Frontispiz und gest. Titelvignette. Hldr.bd.d.Zt.
(Katnr: 40558)


Brüggemann-E. 576. - Wegehaupt III, 2391 (4. Aufl.) u. Slg. Brüggemann 612 (Ausg. 1786). - Seltenes, 1772 erstmals erschienenes Erziehungsbuch für Frauen, des fürstl.-brandenburgischen Hofrats in Kulmbach und Postmeisters in Judenbach, das "zum Vergnügen und zur Glückseligkeit im Ehestand beitragen" will und das "in kurzen Abschnitten Regeln zum Verhalten in der Gesellschaft und zum Umgang mit dem anderen Geschlecht" enthält (zit. nach Brüggemann-E.). - "In der Vermeidung der Gesellschaft von "Mannspersonen" sieht er keinen Vorteil für Männer wie für Frauen. Er plädiert dafür, daß die jungen Mädchen "alle Gattungen von Mannespersonen kennen lernen...." Durchgehend gebräunt und stockfleckig, Ecken bestoßen, Gelenke angebrochen, Einband mit Gebrauchsspuren.

€ 280


Bestellen    Zurück zum Index    Seite drucken

Zusätzlich zum Kaufpreis verrechnen wir die Portospesen nach den Tarifen der Österr. Post AG.

Tagebuch.

Neuestes Tagebuch der Freude und des geselligen Vergnügens für junge Frauenzimmer und Mannspersonen.
Frankfurt und Leipzig (= Wien), Joseph Gerold, 1798. 1 Bl., VIII, 480 SS. Mit 1 Falttabelle. Opbd. mit Rsch.
(Katnr: 40625)


Hayn-G. VII, 511. - "Seltenes Lexikon von Wahrsagungsspielen (Wahrsager für junge Frauenzimmer; Glückszufälle für Neugierige; d. Naturell beider Geschlechter durch Nummern zu erraten; d. kluge kleine Finger; Aurinia oder die kluge Sybille; Sapho) u. num. Gesellschaftsspiele, von den manche ganz in Vergessenheit geraten sind" (Hayn). Darunter auch "Das Englische Billardspiel", "Das deutsche Ballspiel", "Die Vogellotterie", "Das Königsspiel" u.v.m. - Kleiner Namenszug von alter Hand a.d. Titelblatt, vereinzelt leicht stockfleckig, ölocker im Bund, Ecken und Kanten rundum etwas bestoßen, leider fehlt das Frontispiz.

€ 280


Bestellen    Zurück zum Index    Seite drucken

Zusätzlich zum Kaufpreis verrechnen wir die Portospesen nach den Tarifen der Österr. Post AG.

Gatterer, Philippine (d.i. M.P. Engelhardt).:

Gedichte. 2 Bände in 1 Band.
Wien und Prag, Haas, o.J. (ca. 1785). 297 SS., 2 Bll.; 312 SS., 3 Bll. Mit 2 gest. Front und 2 gest. Titelblättern mit Vignette. Pbd.d.Zt. mit Rsch.
(Katnr: 42943)


Vgl. Goed. VI/ 1, 1093 (Erstausgabe von 1778-92); - ADB VI S. 136/137 (als Ph. Engelhard) - Philippine Gatterer (1756-1831) war Tochter des Göttinger Professors Johann Christoph Gatter und der Helene Barbara Gatter geb. Schubart. Sie verlebte Kindheit und Jugend in Göttingen. Sie entwickelte schon früh literarische Interessen und half dem Vater in seiner Bibliothek bei Abschriften und Vorlesungen. "Prägend für Phillipine waren das literarische und akademische Umfeld der Universität und der Umgang mit den Kollegen des Vaters und deren Familien... Wichtige Anregungen erhielt sie durch die Kontakte mit den Studenten der Universität sowie durch Besuche von bedeutenden Wissenschaftlern und Prsönlichkeiten im Elternhaus. Sie gehörte zu der Gruppe von Professorentöchtern, die als "Universitätsmamsellen" in die Literatur eingingen und große Bekanntheit erlangten" (Wikipedia). 1779 reiste sie nach Kassel, um sich von Tischbein porträtieren zu lassen. Dort lernte sie Johann Philipp Engelhard kennen, den sie 1780 heiratete. - Stempel a.d. Titelbildern und den gest. Titeln verso sowie am Scghlußblatt, vereinzelt minimal fleckig, Einband rundum leicht berieben.

€ 140


Bestellen    Zurück zum Index    Seite drucken

Zusätzlich zum Kaufpreis verrechnen wir die Portospesen nach den Tarifen der Österr. Post AG.

Suttner, Bertha von (Hrsg.):

Frühlingszeit. Eine Lenzens- und Lebensgabe, unseren erwachsenen Töchtern zur Unterhaltung und Erhebung gewidmet von den deutschen Dichterinnen der Gegenwart.
Stuttgart, Süddeutsches Verlags-Institut, o.J. (um 1900). VI SS., 1 Bl., 289 SS. Mit zahlreichen Porträts im Text. Gr. 8°. Ill.Ogln.bd.
(Katnr: 43697)


Durchgehend etwas fingerfleckig, Ecken und Kapitale bestoßen, Gebrauchsspuren.

€ 20


Bestellen    Zurück zum Index    Seite drucken

Zusätzlich zum Kaufpreis verrechnen wir die Portospesen nach den Tarifen der Österr. Post AG.

Unzer, Johanna Charlotte:

Versuch in sittlichen und zärtlichen Gedichten. 2. verb. Aufl.
Halle, Hemmerde, 1766. 4 Bll., 149 SS., 1 Bl. Mit gest. Titelvignette. Neuere Interims-Broschur.
(Katnr: 45366)


Goedeke III, 331, 73 b (irrig 1753). - Hayn-G. VIII, 46. - Johanna Charlotte Unzer (27. November 1725 in Halle an der Saale; - 29. Januar 1782 in Altona), auch unter Johanne Charlotte Unzer-Ziegler oder schlicht unter Zieglerin bekannt, war eine deutsche Dichterin und Philosophin. Unzer wollte möglichst viele Leserinnen erreichen und die Bildung der Frauen fördern. Zu ihren Lebzeiten hatte sie eine große Leserschaft, später geriet sie jedoch weitgehend in Vergessenheit. - Durchgehend gebräunt und stockfleckig, unaufgeschnittenes Exemplar ohne Einband!

€ 250


Bestellen    Zurück zum Index    Seite drucken

Zusätzlich zum Kaufpreis verrechnen wir die Portospesen nach den Tarifen der Österr. Post AG.

Brinker-Gabler, Gisela (Hrsg.):

Deutsche Literatur von Frauen. I.: Vom Mittelalter bis zum Ende des 18. Jahrhunderts. - II.: 19. und 20. Jahrhundert. 2 Bände.
München, Beck, 1988. 563 SS., 2 Bll.; 591 SS. Mit 53 Textabbildungen. Ogln.bde. mit OUmschlag.
(Katnr: 45369)


Diese grundlegende Darstellung in 2 Bänden bietet einen detailreichen Überblick über den Beitrag von Frauen zur Literatur im deutschsprachigen Raum. - Exlibris a.d. Vorsatz.

€ 30


Bestellen    Zurück zum Index    Seite drucken

Zusätzlich zum Kaufpreis verrechnen wir die Portospesen nach den Tarifen der Österr. Post AG.

Scherr, Johannes:

Geschichte der Deutschen Frauenwelt. In drei Büchern nach den Quellen. I.: Alterthum und Mittelalter. II.: Neuzeit. 3., durchgesehene Aufl. 3 Bücher in 2 Bänden.
Leipzig, Wigand, 1873. X, 320 SS., 1 Bl.; 2 Bll., 310 SS., 1 Bl. Hldr.bde.d.Zt. mit Rt. und Rückenvergoldung.
(Katnr: 46255)


Exlibris a.d. Vorsatz, papierbedingt leicht gebräunt.

€ 25


Bestellen    Zurück zum Index    Seite drucken

Zusätzlich zum Kaufpreis verrechnen wir die Portospesen nach den Tarifen der Österr. Post AG.

Touaillon, Christine:

Der deutsche Frauenroman des 18. Jahrhunderts.
Wien, Braumüller, 1919. VIII SS., 2 Bll., 664 SS. Gr. 8°. Okart.
(Katnr: 47811)


Umschlag etwas verstaubt und minimal fleckig, unaufgeschnittenes Exemplar.

€ 28


Bestellen    Zurück zum Index    Seite drucken

Zusätzlich zum Kaufpreis verrechnen wir die Portospesen nach den Tarifen der Österr. Post AG.



 

Startseite | Seitenanfang

Antiquariat Andreas Moser e.U. • Helferstorferstrasse 3, 1010 Wien, AT
Tel.: +43 (0)1 535 53 17 • office@antiquariat-moser.at
 

Antiquariat Wien

Andreas Moser

Aus unserem Online-Katalog:

Katalog Index Seite drucken
Alle Artikel finden Sie auch im ZVAB (Zentrales Verzeichnis Antiquarischer Bücher) Das ZVAB ist weltweit das größte Online-Antiquariat für deutschsprachige Titel.